Söz, oder auch – um die Hand anhalten mit Stil

Einer der schönsten Bräuche in der türkischen Kultur ist das kennenlernen der Familien seitens der zukünftigen Eheleute, das Handanhalten und das Versprechen (Söz). Dazu ist es meist üblich traditionelle Geschenke in Form von besonderen Leckereien, wie z.B. Baklava und/oder Lokum, angerichtet auf einem Serviertablett mitzubringen. Früher wurde  das Lokum oftmals noch in einer edlen Holzkiste verschenkt.

Im Laufe der Zeit hat sich das Anrichten von Lokum und Baklava für besonderen Tage jedoch gewandelt. 

Nach dem die Familien sich kennengelernt haben, wird ein Tag für das Versprechen/die Verlobung ausgemacht. Das ist dann der Tag, an welchem die Familie des Bräutigams für ihren Sohn um die Hand der Braut anhält. Meistens nimmt man den Ältesten der Familie, oder einen der Familie vertrauten Ältesten mit. Wenn der richtige Moment gekommen ist äußert dann der Älteste oder der Vater des Bräutigams den Wunsch mit folgenden Worten: “Mit dem Segen Gottes möchten wir Ihre Tochter, für unseren Sohn als Ehepartner nehmen”.

Dieser Moment ist der aufregendste Moment im Leben aller Beteiligten. Eben genau dieser Spruch steht dann meist auch auf einer Schokolade geschrieben. Eine andere Variante lautet: “Ich bin nicht gekommen um eure Tochter mitzunehmen, sondern euer Sohn zu werden.” Das hat den Hintergrund, da es in der türkischen Kultur üblich ist, die angeheirateten Schwiegerkinder,  wie die eigenen Kinder zu betrachten.

Wir als Kayra Sultan haben uns dann gedacht, da Lokum als das älteste Konfekt der Welt gilt, und dieses Geschenk seit eh und je auch mitgebracht wird, wieso dann nicht gleich das ganze miteinander kombinieren?

Ein solch angerichtetes Blech kann sowohl bei uns im Laden in Köln, aber auch unter Absprache online geordert werden. Dabei sind wir in der Lage ganz individuell auf Kundenwünsche einzugehen. Das gilt selbstverständlich auch für die Auswahl der Sorten.

Gregory von Kayra Sultan